Wappen_Haeuslingen_web
| Zur Solarbundesliga der deutschen Kommunen |

 

Häuslingen - aktiv und lebendig

Logo_ort_klein

Auszug aus Gestaltungsbestimmungen für das Neubaugebiet „Eilstorfer Weg“:

1. Dächer

Als Dachformen sind Satteldach und Walmdach - einschließlich der Variante Krüppelwalmdach - zugelassen. Die Mindest-Neigung der Hauptflächen, also ausgenommen untergeordnete Flächen wie Gauben, Walme, Vordächer, beträgt 30 Grad. Die übrigen Dachflächen bleiben ohne Vorschriften, dazu gehören auch die von Garagen und sonstigen Nebenanlagen unter 30 qm Grundfläche (bei größeren gelten die Bedingungen der Wohnhäuser)

Als Dachmaterial und Dachfarben sind mit Ausnahme der Gauben Tonziegel oder Dachsteine in den Farben naturrot bis rotbraun zugelassen. Die Gauben können auch mit Metallblech gedeckt werden.

Dachaufbauten sind nur auf den Längs-Flächen zugelassen, sie müssen außerdem dort von den Gibel- oder Walm-Kanten mindestens 2 Meter Abstand einhalten, in der Verlängerung der Unterkanten gemessen.

 

Ergänzend zu den vorstehenden Ausführungen gilt für die Bauabschnitte 2 und 3:

Hier sind als Dacheindeckungen auch Naturdächer (Grasdächer) zulässig. Weiter sind gleichgeneigte, aber versetzte Dächer zulässig (sogenannte Shed-Dächer). Für diese Teilbereiche wird die Bandbreite der Dachfarben von naturrot bis anthrazit festgesetzt.

 

2. Wände

Material und Farben: Die Wände der Wohnhäuser und aller direkt an diese angebauten Garagen und sonstiger Nebenbauten sowie aller freistehenden Garagen und Nebengebäude über 30 qm Grundfläche sind aus Sichtmauerwerk in den Farben rot bis rotbraun oder mit Putzoberfläche zugelassen, deren Farbhelligkeit in den Bereichen von RAL Nr. 1015 „Hellelfenbein“ bis RAL Nr. 7038 „Achatgrau“ passen muß (hellster / dunkelster Farbwert).

 

Ergänzend zu den vorstehenden Ausführungen gilt für die Bauabschnitte 2 und 3:

Hier sind als Material und Farben der Außenwände auch Holz in Form senkrechter Verschalung sowie Fachwerk zugelassen (letzteres naturbelassen oder in den Farben braun bis dunkelbraun, sowie Ausfachungen aus Sichtmauerwerk rot bis rotbraun oder Putz in den im ersten Bauabschnitt genannten Farbgebungen

 

Im gesamgten Baugebiet können die Gibeldreiecke bzw. Krüppelwalmdächer die Gibeltrapezte und die Wände von Dachgauben auch mit der Variante „senkrechte Holzbverschalung“ ausgeführt werden.

www.haeuslingen.de   Wir über uns   Bekanntmachungen   Rat   Informationen   Bilder   Einblicke   Einrichtungen   Vereine   Veranstaltungen   Bauen   CO2   Wandern   Dorferneuerung   Chronik   Links   Impressum