Wappen_Haeuslingen_web
| Zur Solarbundesliga der deutschen Kommunen |

 

Häuslingen - aktiv und lebendig

Logo_ort_klein

Herzlich Willkommen in der Gemeinde    Häuslingen – die aktive und naturnahe  Gemeinde im Aller-Leine-Tal  

Allgemeines:

Die Gemeinde Häuslingen bildet mit ihren rd. 900 Einwohnern das nördliche Tor zur Tourismusregion Aller-Leine-Tal. Die Orte liegen landschaftlich reizvoll zwischen den ausgedehnten Wiesen der Allermarsch und den Wald- und Heideflächen der angrenzenden Geest. Für Radfahrer, Wanderer und Pferdefreunde wird viel geboten. Häuslingen gehört als Mitgliedsgemeinde zur Samtgemeinde Rethem und wurde 1974 aus den Orten Groß Häuslingen und Klein Häuslingen gebildet.

Für Erholungssuchende:

Die landschaftlich reizvolle Loge der Orte begründet sich in der unmittelbaren Nähe zur Flusslandschaft der Aller mit ihren großflächigen Grünlandflächen und zum Teil gut erhaltenen Hecken. Zur nordöstlichen Seite erstreckt sich ein langgezogener Geestrücken mit ausgedehnten Waldflächen. Naturliebhaber, Pferdefreunde, Fahrradfahrer und Wanderer kommen bei uns voll auf Ihre Kosten (S. hierzu Menüpunkt: „Wandern und Radfahren“).

Neben dem niedrigsten Punkt des Landkreises finden Sie bei uns die höchste Binnenlanddüne im Regierungsbezirkes Lüneburg. Weiter finden Besucher hier die meisten freibrütenden Weißstorchpaare im Landkreis Soltau-Fallingbostel.

Wohnen in Häuslingen - Investitionen für die Zukunft

Im attraktiven Baugebiet „Eilstorfer Weg“ stehen Bauplätze zu günstigen Preisen zur Verfügung. Mit diversen Maßnahmen wurde und wird die Infrastruktur verbessert: Der Neubau des Kindergartens mit öffentlichem Gemeinderaum, die Neugestaltung der Ortsmitte und des Friedhofes sowie der Neubau der Friedhofskapelle gehören ebenso dazu wie bauliche Maßnahmen an innerörtlichen Straßen und Wirtschaftswegen.

Verkehrsanbindung / Gewerbe / Steuersätze

In jeweils ca. 15 – 20 min. sind die Autobahnauffahrten in Walsrode, Hodenhagen und Verden sowie die Bahnhöfe in Verden, Walsrode und Eystrup erreichbar.

Eine Gastwirtschaft mit Saalbetrieb und Fremdenzimmern befindet sich im Ort. Im der nur 3 km entfernten Stadt Rethem gibt es Ärzte und eine Apotheke, Banken, Schulen bis einschließlich zur Realschule sowie gute Einkaufsmöglichkeiten jeglicher Art.

Die Struktur unserer Orte ist zum Teil noch landwirtschaftlich geprägt. Neben den traditionellen Betriebszweigen gibt es mehrere Betriebe mit Direktvermarktung. Deren reichhaltige Produktpalette beinhaltet neben dem hier hervorragend wachsenden Spargel auch Erdbeeren, Hausmacherwurst, Kartoffeln, Weihnachtsbäume und vieles mehr.

Im benachbarten Kirchwahlingen steht die über 1000-jährige Kirche zu der Groß Häuslingen kirchlich gehört. Die Städte Walsrode, Verden und Nienburg sind jeweils knapp 20 km entfernt.

Ein neues Gewerbegebiet wird in Kürze zur Bebauung freigegeben.

Grundsteuersätze A + B: 420%, Gewerbesteuersatz: 350%.

Ökologische Verantwortung

Wir wollen unserer ökologischen Verantwortung gerecht werden: Über ein gemeindeeigenes Programm zur CO² Minderung werden der Einbau von Photovoltaikanlagen und Solarkollektoren, von Wärmepumpen und Wärmetauschern gefördert. Weiter werden Zuschüsse für die Errichtung von Energiesparhäusern im 2. Bauabschnitt des aktuellen Baugebietes gezahlt. Häuslingen ist Mitunterzeichner der „Freiberger Erklärung“ und hat sich damit verpflichtet den Einsatz regenerativer Energien zu fördern.

Die Straßenbeleuchtung wurde auf energiesparende Leuchten umgerüstet und der Neubau des Kindergartens ist als Energiespargebäude ausgeführt.

Die Gemeinde beteiligt sich seit 2002 sehr erfolgreich an der bundesweiten Aktion „Solarbundesliga“. Bundesweit nehmen ca. 800 Kommunen mit mehr als 20 Mio. Einwohner teil. In Niedersachsen wird zwischenzeitlich der 1. Platz von 25 teilnehmenden Städten und Gemeinden belegt.

Im Erweiterten Kooperationsraum Aller-Leine-Tal (Bereich zwischen Celle und Verden mit über 60.000 Einwohnern) ist Häuslingen Impulskommune für Solarenergie.

Häuslingen ist die „Solarhauptstadt des Landkreises SFA“.

Wir bieten Ihnen:

- Kindergarten, Leiterin Frau Ohlmeier, Tel. 05165/3984

- Gemeinderaum, kostenfreie Nutzung für Gruppen u. Initiativen

- Basketballplatz, Bolzplatz, Kinderspielplätze

- Gewerbeflächen

- günstiges kommunales Bauland

- kommunales CO² Minderungsprogramm

- ausgewiesener Rundwanderweg und gute Radfahrmöglichkeiten

- gemeindeeigene Grüngutsammelstelle

- Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten

- landwirtschaftliche Direktvermarkter

- viele aktive Vereine, Gruppen und Initiativen

weitere Zuständigkeiten

Die Samtgemeinde Rethem (Tel. 05165/9898-0) ist für folgende Angelegenheiten zuständig: Einwohnermeldeamt, Standesamt, Schulwesen (Grundschule, Hauptschule, Realschule), Abwasser, Steuerangelegenheiten, Müllgebühren, und Friedhofswesen, Gewerbeanmeldung, Fremdenverkehr und Wirtschaftsförderung.

- Das nächste Gymnasium befindet sich in Walsrode.

- Kirchengemeinde Kirchwahlingen / Rethem: Tel. 05165/913000, Pastorenehepaar Becker-Petzold: 05165/913001

- Als Energieversorger (Strom und Gas) ist die Avacon für dieses Gebiet zuständig: Telefon: 05021/989-0

- Die Kreisverwaltung ist in Fallingbostel unter der Tel. Nr. 05162/970-0 zu erreichen (auch Anmeldung von Sperrmüll).

- Den Wasserversorgungsverband Fallingbostel erreichen Sie unter der Tel. Nr. 05161/6001-0

Gemeindeverwaltung

- Bürgermeisterin Frau Dr. Kathrin Wrobel, Tel. 0177- 173 0177, eMail : gemeinde@haeuslingen.de.

- Gemeindeverwaltung, Kindergarten und Gemeinderaum: Bahnhofstraße 18,  Tel.: 05165/3984 oder 05165/291 688

Gemeinde Häuslingen

Tel.: 05165/291 688

 

eMail: gemeinde@haeuslingen.de

Inernet: www.haeuslingen.de

zurück

www.haeuslingen.de   Wir über uns   Bekanntmachungen   Rat   Informationen   Bilder   Einblicke   Einrichtungen   Vereine   Veranstaltungen   Bauen   CO2   Wandern   Dorferneuerung   Chronik   Links   Impressum